Die dritt Runde fand in Luzern statt. Im ersten Spiel trafen wir auf Servette Hc. Wir starteten sehr unkonzentriert und mit vielen Fehlern ins Spiel. Dies hatte zur Folge, dass Anfangs keine Topchancen herausgespielt wurden. Wir dominierten mit viel Ballbesitz aber konnten aus diesem noch keinen Profit ziehen. Nach einiger Zeit gingen wird dann doch durch Captain Manuel Keller nach einer schönen Kombination in Führung. Mit dieser ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Fehlerhaft. Dies zog sich auch durchs ganze Spiel durch und somit kam der Ausgleich der Genfer durch eine Strafecke auch nicht überraschend. Obwohl wir uns bemühten, das Siegtor noch zu schiessen, und auch die Chancen dazu gehabt hätten endete das Spiel enttäuschend 1:1 unentschieden.

Die zweite Partie gegen GC sah dann doch etwas anders aus. Wir starteten konzentriert und zeigten von Beginn an, wer das Spiel dominieren will. Schnell konnten wir aus der Dominanz Profit ziehen und mit 1:0 durch D. Messerli in Führung gehen. Durch eine streng gepfiffen 7-Meter glich GC jedoch aus. Noch vor der Pause erzielten wir durch Conrad das Tor zum 2:1. Nach der Pause zeigten wir gutes Hockey und konnten die Führung auf 6:1 ausbauen. Nach einem schwachen Einsatz des jungen Blocks kam GC nochmals auf 6:3 heran. Jedoch erzielten wir dann wiederum drei Tore und schlossen das Jahr mit einem verdienten Sieg ab und dem zweiten Zwischenrang in der Tabelle ab.

Tore vs. SHC: Keller

Tore vs. GC: Brunner (3), Conrad, Keller, D. Messerli (2), Skroblies, Winkler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.